27. Oktober 2018: Akademie-Workshop „Seiltanz“ mit Louisa Wruck

In diesem Workshop sollen sowohl technische, als auch die künstlerische Fähigkeiten von angehenden Seiltänzer*innen trainiert werden. Ein wichtiges Ziel ist es zu erlernen, wie nach dem Workshop im regulärem Training (sowohl autonom, als auch mit Trainer*in) weitergearbeitet werden kann. Dafür wird sich nicht nur mit Tricks, sondern auch mit Körperhaltung und Ausgleichtechniken, sowie mit der kreativen Gestaltung beschäftigt.

23. September 2018: Akademie-Workshop Physical Theatre mit Daniel Mathéus

Physical Theatre beschäftigt sich mit allen Bereichen des körperlichen Ausdrucks. Verschiedenste Elemente aus Schauspiel, Pantomine oder Akrobatik werden genutzt, um eigene kreative Stücke zu entwickeln. Der Workshop gibt einen kleinen Einblick in die Arbeit des „Actor creators“ und ist offen für alle Interessierten. Es wird auf die Verbindung zur Artistik eingegangen; es sind aber auch alle eingeladen, die keinen zirzensischen Hintergrund haben.

26. August 2018: Akademie-Workshop Bodenturnen mit Elisabeth Geib

Nach der Sommerpause startet nun wieder unsere Akademie-Reihe: Am Sonntag, den 26. August 2018 wird Elisabeth Geib Einblicke in die Technik des Bodenturnens geben. Der Workshop richtet sich an Einsteiger*innen und erfahrenere Turner*innen (Mittelstufe). Darüberhinaus sind Pädagog*innen herzlich eingeladen, da sowohl technische Aspekte, als auch sichere Hilfestellungen beleuchtet werden.

28. und 29. April 2018: Premiere der Kompanie im Sprengel Museum Hannover

Die Kompanie CircO ist ein Ensemble für Zeitgenössischen Zirkus und wurde im August 2017 als Teilprojekt des Vereins CircO Hannover e. V. gegründet. Die Kompanie besteht aus zehn Hannoveraner Artist*innen und Bühnenkünstler*innen zwischen 20 und 36 Jahren, die gemeinsam interdisziplinäre abendfüllende Produktionen entwickeln. Artistik wird zum Ausdrucksmittel der Darsteller*innen, und mit anderen theatralen Mitteln wie Schauspiel, Tanz und Musik verbunden.

9. Juni 2018: Akademie-Workshop Strapaten mit Ronja Siewert

Ronja erhielt ihre Ausbildung zur Artistin an der Zirkusschule Codarts, Rotterdam und kann außerdem auf jahrelange Erfahrung als Zirkuspädagogin zurückblicken (Fortbildungen Zirkuspädagogik beim ZAK Köln, Leitung Niedersächsischer Jugendzirkus u.v. a.). In diesem Rahmen hat sie zahlreiche eigene Projekte im In- und Ausland organisiert und durchgeführt (u. a. Indien, Simbabwe, Brasilien). Aktuell beschäftigt sie sich nicht nur mit ihrer Hauptdisziplin, den Strapaten, sondern ist außerdem Teil des erfolgreichen Frauen-Jonglier-Trios Triolar (u. a. Gala-Show München Convention 2016, Gala Nürnberg Convention 2017, Circusstad-Festival Rotterdam, Christmas Dinner City Hall Rotterdam u.v.a.)

21. Mai 2018: Akademie-Workshop Chinesischer Mast mit Martin Riedel

Martins Kindheit und Jugend waren geprägt durch Sportakrobatik, Theater und Musikschule. Mit 16 beschloss er Artist zu werden und erhielt seine Ausbildung an der Fontys Academy for Circus and Performance Arts in Tilburg (Niederlande). Seit 2014 ist er am Chinesischen Mast und mit weiteren Produktionen in ganz Europa tätig und arbeitet für namhafte Varietés, Theater und Festivals. Anfang des Jahres gewann Martin mit der Performance Ulik Robotik/“Robopole“ den Innovationspreis des renommierten Cirque de Demain Festivals in Paris.

14. April 2018: Akademie-Workshop Diabolo mit Tim Schulze

Tim ist seit über 10 Jahren  in der Diaboloszene aktiv. Seine Leidenschaft führte ihn quer durch Europa, wie beispielsweise nach Polen, Irland oder Frankreich. Das von ihm angesammelte Wissen möchte er im Rahmen eines weiteren Workshops weitergeben, indem er an eurem individuellen Level ansetzt und euch persönlich voranbringt. Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer wird er sein Programm anpassen, abgedeckt werden das Spielen von 1-3 Diabolo sowie 1 Diabolo vertikal. Grundkenntnisse sollten bereits vorhanden sein.