23. September 2018: Akademie-Workshop Physical Theatre mit Daniel Mathéus

Physical Theatre beschäftigt sich mit allen Bereichen des körperlichen Ausdrucks. Verschiedenste Elemente aus Schauspiel, Pantomine oder Akrobatik werden genutzt, um eigene kreative Stücke zu entwickeln. Der Workshop gibt einen kleinen Einblick in die Arbeit des „Actor creators“ und ist offen für alle Interessierten. Es wird auf die Verbindung zur Artistik eingegangen; es sind aber auch alle eingeladen, die keinen zirzensischen Hintergrund haben.

Daniel Mathéus tourte schon während seiner Schulzeit mit dem Jugendzirkus „Circ’A Holix“ durch Afrika, Europa und  die USA. Er studierte Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste in Essen, wo es zur ersten Zusammenarbeit mit Leandro Kees und Julia Mota Carvalho kam. Es folgten Engagements am Theater Duisburg, am Landestheater Marburg und Consol Theater Gelsenkirchen. Er arbeitet und tourt mit der renommierten Kompanie Familie Flöz, mit Fabian Sattler am Maschinenhaus Essen, ist Gründungsmitglied der Performing Group und produzierte das mehrfach ausgezeichnete Stück TRASHedy am Tanzhaus NRW in Düsseldorf. Neben seiner Arbeit als  Schauspieler ist er als Dramaturg und Dozent für Schauspiel für das Folkwang Tanzstudio engagiert.

Der Workshop ist in drei Blöcken gegliedert (Einzelbuchungen in Ausnahmen möglich, Buchung aller drei Blöcke empfohlen).

Block 1: 10:00 – 12:00 Uhr Was erzählt mein Körper?
Arbeit am Ausdruck des eigenen Körpers. Was kann ich ausdrücken? Was will ich erzählen?
Block 2: 13:00 – 15:00 Uhr Der spielerische Körper
Körperarbeit im Dialog. Übungen zu zweit und in der Gruppe.
Block 3: 15:30 – 17:30 Uhr Gruppenimprovisation
Arbeit mit „Viewpoints“ um mit größeren Gruppen improvisieren zu können. Handeln statt nachdenken. Kopf aus, Körper an.

 

Leitung: Daniel Mathéus
Zeit: 10:00 bis 17:30 Uhr
Datum: 23. September 2018
Ort: CircO Hannover (Pueblo)
Badenstedter Straße 35
30449 Hannover