Zirkus Streifenhörnchen

Die Streifenhörnchen sind eine muntere Zirkustruppe im Freizeitheim Linden. Zwischen 8 und 14 Jahren (ca.) toben sich die Teilnehmer kreativ aus.
Von zufälligen Beobachtern wurde bereits ein gewisses Chaos bei der Arbeit bewundert. Das hat tatsächlich Methode, denn das Ziel ist zuallererst eine Möglichkeit der Entfaltung zu finden, die den jungen Artisten auch liegt.
Die Leitung lässt vielen Dingen ihren Lauf und versucht die Impulse nur dort zu setzen, wo sie nötig sind. Das funktioniert erstaunlich gut, denn die Mittel, die Zirkus zur Verfügung hat, bieten einen sehr hohen Anreiz und lassen den Spiel – und Ausprobiertrieb selten versiegen.
Wenn es allerdings an die konkrete Erarbeitung einer Aufführung geht, ist auch Gemeinschaftssinn und Disziplin gefragt. Dies bringen die Künstler auch gern auf, da sie an den Zusammenhängen von Anfang an beteiligt sind und alles ihren eigenen Ideen entspringt.

Trainerprofil:

Christoph Lietz , geb. 1966 bewegt sich seit vielen Jahren in den Bereichen Zirkus, Theater und Musik.
Er ist sowohl als Darsteller, als auch als Pädagoge und Regisseur unterwegs. 1998 gründete er das Moskito-Theater in dem seine vielfältigen Interessen  (und die seiner Kollegen) zusammen fließen.
Für ihn muss bei der darstellenden Kunst das Publikum aktiv beteiligt werden, besonders wenn es sich um junge Zuschauer handelt. Deswegen ist der Mitspielzirkus Moskito ein wesentlicher Bestandteil dieses Theaters.
Ein weiterer Aspekt ist für Christoph Lietz die Verbindung von Theater und Zirkus. Die Präsentation von technischen Höchstleistungen allein sind seine Sache nicht. Es gilt Geschichten zu erzählen, erst damit wird die Arbeit sehenswert.

 

 

Zurück