15. Juni: Handstandworkshop mit Simone Deriu

Bleib auf deinen Händen
Überwinde dich, kopfüber zu stehen, kontrolliere deine Mitte, verlagere das Gewicht auf
deine Finger und erlange die Stärke diese Position zu halten.
Simone Deriu trainierte über 10 Jahre lang als Turner in Sardinien und danach wechselte
er zur Welt des Modern Dance. Er war Mitglied weltberühmter Ensembles wie das der
Göteborger Oper in Schweden und arbeitete mit dem Choreographen Felix Landerer. Im
Jahr 2011 gründete er sein eigenes Ensemble namens RiuDenseSense, mit dem er
Tanztheatershows entwirft und Tanz- und Akrobatikworkshops anbietet. (mehr …)


16. Juni: Akrobatische Kompositionen mit Simone Deriu

Verbindung von Handstand und Akrobatik

Nutze deine vorhandene künstlerische Fähigkeiten und forme daraus einen
ununterbrochenen Ablauf aus Bewegungselementen und es entsteht ein bewegtes Bild,
das in in sich zusammenpasst, wie die Teile eines Puzzles.
Aus dem Rad kann man leicht in den Handstand wechseln so wie ein Spagat in einen
Sprung übergehen kann. Welche Bewegungsabläufe machen diese Übergänge möglich?
Wie können wir eine Bewegung entwickeln und Akrobatik neu gestalten?
Simone wird euch darin anleiten, wie man Bewegungsabläufe entwickelt und miteinander
verbindet, indem sie Handstand und akrobatische Bewegungen benutzt, die von einfachen
bis zu komplizierteren reichen mit dem Ziel, eine Bühnenshow/Choreografie zu erarbeiten. (mehr …)


30. April 2016 Technik am Vertikaltuch

In diesem Workshop konzentrieren wir uns auf die technische Ausführung von verschiedenen Elementen am Tuch, wie z.B. Tricks, verschiedene Abfaller, aber auch neue Arten des Hochkletterns und Abgleitens am Tuch.
Grundfertigkeiten am Tuch sollten bereits vorhanden sein, wie z.B. sicheres Hochklettern, statische Tricks sowie die ersten Abfaller.
Innerhalb dieses Workshops erarbeitet ihr eure eigene Sequenz am Tuch, die sowohl aus euren eigenen Tricks, als auch aus den neuerlerneten Elementen bestehen soll. (mehr …)


30. April: Vertikaltuch in Bewegung: Schritte zur Choreographie

In diesem Workshop entdecken wir den wichtigen Zusammenhang zwischen technischen Fähigkeit am Tuch und der Kunst der Darstellung. Als Weiterführung zum ersten Workshop in März, werden beide Themen genauer betrachtet, um unseres Bewusstseins zur Bühnenpräsenz zu vertiefen. Durch spezifische Übungen und angeleitete Improvisationen, werden wir unsere Bewegungen genauer untersuchen und entwickeln, um ein Grundvokabular aufzubauen. Unsere entstandene Bewegungsarten werden wir anschließend choreographisch am Tuch umsetzen. (mehr …)


Circo_Gala_Flyer_160421_02


Workshop Jonglage Theorie „Einführung in die SiteSwap Notation“

Samstag 23.01.2016 16:00-18:30 CircO Badenstedterstr. 35 Balletraum
Teilnehmergebühr 5€
Auf 25 Teilnehmer begrenzt
Der Workshop richtet sich an Jongleure jeden Niveaus und gibt eine Einführung in die Notation SiteSwaps. SiteSwap ist eine mathematische Notation die das Verstehen und Erlernen von Jonglagemustern erleichtert und neue Muster generieren kann.
In theoretischen und teils praktischen Beispielen wird die Notation erklärt und Beispiele gennant wie diese im alltäglichen Jongliertraining und zur Kreation von neuen Mustern genutzt werden kann.
Schreibzeug sowie drei Jonglierbälle sind mitzubringen, ein Computer kann ebenfalls mitgebracht werden ist aber nicht Pflicht.
Workshopleiter Malte PETER
Malte begann das Jonglieren im Alter von 11 Jahren in verschieden Hannover Kinder und Jugendzirkussen (Salto, KiJuCiBa, Circ’a Holix) und wurde 2009 in der renommierten Zirkusschule Académie Fratellini in Paris ausgebildet.
Seit 2012 arbeitet er international als Jongleur, Akrobat und Tänzer in verschiedenen Ensembles, Varietés und Theatern.
Außerdem ist er regelmäßiger Lehrer an europäischen Zirkusschulen und Workshopleiter.